Olympos-Beydağları-Naturpark

 

Der Olympos – eingebettet in einen traumhaft schönen Naturpark.

Der Olympos ist mehr als ein Berg. Er ist ein Land voller Erlebnisse, ein Naturpark mit einer einmaligen Fauna und Flora, der seinen Namen trägt: Olympos-Beydağları-Milli-Park.

BEYDAGLARI KÜSTENNATIONALPARK ( OLYMPOS)

Mit dem Beschluss des Ministerrats vom 16.03.1972 wurde dieses Gebiet zum Nationalpark erklärt, im Jahr 1988 hingegen wurde beschlossen, Ansiedlungen, die sich innerhalb des Nationalparks befinden, aus dem Park auszuschließen. Somit hat der Nationalpark eine Größe von 34.425 ha und beginnt im Süd-Westen Antalyas' in Sarısu und erstreckt sich am Küstenstreifen Kemer-Kumluca entlang parallel zum Mittelmeer bis zur Gelidonya Landzunge.

Kulturelle Grundwerte; Im zwischen der pamphylischen und lykischen Küste befindlichen Nationalpark befinden sich  die antiken Städte Olympos, Phaselis und Idyros. Diese Küstenansiedlungen sind zwar zahlenmäßig wenig, jedoch datieren sie in die sehr frühe Geschichte. Die ersten Küstenansiedlungen waren das im VII. Jh. v. Chr. als Kolonie von Rhodos gegründete Phaselis und die Ruinen von Olympos. Das "ewigbrennende  Feuer Lykiens", das sich ein paar Kilometer westlich von Olympos auf felsigem Grund befindet und aus den Rissen der Kalk- und Serpentinenformationen entspringt, wurde auch in der Ilias des Homers erwähnt; es handelt sich hierbei um Erdgas, das seit Jahrhunderten dort brennt und in der Bellerophontos-Sage als Chimära (Brennender Stein) bezeichnet wird. Dadurch wurde ihm ein mythologischer Wert zugeteilt. Auch die am südlichen Eingang des Çamdağ Tunnels befindliche Beldibi Höhle, welche schon vor 9 Tausend Jahren benutzt wurde, ist einer der Grundwerte.

Natürliche Grundwerte; Als weitere sehenswerte, natürliche Grundwerte innerhalb des Parkgebiets können die reiche biologische Vielfalt, epische und geomorphologische Formationen (der Göynük Canyon, der Kesme Pass, der Beldibi Canyon und die Hexenkessel) aufgezählt werden. Der Nationalpark hat Höhenunterschiede zwischen 0-2365 m, Sonneneinstrahlung auf die Berge in verschiedenen Winkeln und eine reiche Fülle an biologischen Arten, er reflektiert alle Klimatypen des Mittelmeerraums und seine Pflanzenwelt enthält alle Arten des Mittelmeerraums, dies beginnt mit den Türkischen (Roten) Pinien an der Küste, weiter oben gibt es Schwarzkiefern und in Höhen über 1000 m Wacholder und Zedern. Innerhalb der Parkgrenzen befinden sich ca. 865 Pflanzenarten und von diesen sind 25 in diesem Gebiet endemisch und wachsen nur hier. Das Artenverhältnis dieser Arten beträgt 3%. 154 davon (18%) werden als endemisch für die Türkei beschrieben (Peşmen 1980).  Im Nationalpark befinden sich neben seltenen Säugetieren wie Wildziegen, dem Östlichen Kaiseradler, Wölfen auch 72 der insgesamt 465 Vogelarten der Türkei (Kiziroğlu 1993). Außerdem befinden sich hier 3 endemische Schmetterlingsarten.

AKTIVITAETEN:

 

Im Beydağları Küstennationalpark sind Topçam, Küçük (Kleines) Çaltıcak, Büyük (Großes) Çaltıcak, Kargıcak, Beldibi,  der Göynük Canyon, der Kesmeboğazı Pass, Yarıkpınar, Çıralı Yanartaş (Brennender Stein) die Hauptflächen, die von unserem Volk zur Erholung und als Picknickflächen benutzt werden.

Im Nationalpark, in dem das Mittelmeerklima herrscht, können zu jeder Jahreszeit Open-Air-Aktivitäten wie Wassersportarten, Picknick, Camping, Trekking, Paragliding durchgeführt werden und die archäologischen Stätten besucht werden. Innerhalb des Nationalparks können Sie von der Küste beginnend bis zu den Ausläufern des Gebirges Spaziergänge machen, während derer man fast Tausend Pflanzenarten, in den höheren Regionen auch die smaragdgrünen Zedern, sehen und im Einklang mit der Natur Ruhe tanken kann. Für Liebhaber der Naturspaziergänge sind die zu empfehlenden Routen die Fußwege Göynük-Ovacık, Tekirova-Çıralı, Sarıçınar-Göynük, Beycik-Çukuryayla und der Göynük Canyon. (Eintritt ohne Begleitung des Reiseführers ist verboten.)  

Mit der Olymposteleferik kann man den 2365 m hohen Tahtalı Berg erreichen und dabei in jeder Höhe unterschiedliche Pflanzenarten, geologische Formationen und Wildleben beobachten; der gesamte Nationalpark ist vom Tahtalı Berg aus von oben zu sehen.

Gleichzeitig kann man am 3.2 km langen unberührten Çıralı Strand, der den Status einer Brutfläche für Schildkröten hat, tagsüber in der Sonne liegen und abends dann mit einer Taschenlampe ausgestattet einen 15 Minuten langen Nachtspaziergang zum Brennenden Stein (Chimera) unternehmen und dort das unvergleichliche Panorama genießen. Im Göynük Canyon kann man den Canyon überqueren. Der folkloristische Nomadenpark, wo  die traditionelle Nomadenkultur am Leben gehalten wird, sowie der Ayışığı (Mondlicht) Park sind auch Orte, die man gesehen haben sollte. In den antiken Städten Phaselis und Olympos kann man die geologischen, geschichtlichen Schönheiten und die von Flora und Fauna gleichzeitig bestaunen. In den Tageserholungsbereichen, welche seltene Naturwunder sind, wo das Meer mit langen Stränden und der Wald sich treffen, kann man mit Aktivitäten wie Picknick, Naturspaziergängen, Strandaktivitäten unter anderen den Tagesstress von sich abwerfen.

KONTAKT:  0242 345 14 65 Direktorat des Beydağları Küstenantionalparks

                 :  0242 814 15 07 Ingenieutwesen des Nationalparks

Impressionen

Wetter

OLYMPOS TELEFERIK | ISL. SAN. VE TIC. A.S. | Cumayeri Mahallesi | Antalya – Kumluca Anayolu No. 2 | Tekirova Kemer/ANTALYA | Kemer V.D. 3840047740 | T: +90 242 242 22 52

© 2013 OLYMPOS TELEFERIK All rights reserved